Sie sind hier: Startseite Über mich Meine Hobbys Wandern

Wandern

 

Wir sind ein Teil der Schöpfung. Als gläubiger Mensch (ich bin überzeugter Katholik, und weil mich die Katholische Kirche als wiederverheirateter nicht zu den Sakramenten einlädt, ausgetreten; das ändert aber meinen Glauben nicht und auch nicht wofür ich mich einsetze. Besonders gern im BKU (Bund Katholischer Unternehmer), deren Deligierte mich auch in den Vorstand berufen haben http://www.norbertgoedde.de/uebermich/meineueberzeugungen/BKU) weiss ich dann auch, dass es einen Schöpfer gibt. Und schön, dass wir trotz aller Forschungen nicht alles erklären können.

Wo kann man das am besten erleben?

Ich für meinen Teil in den Bergen. Dort kann ich auftanken und Kraft sammeln. Aber auch Respekt vor der Natur erlernen. Waren Sie schon mal bei einem heftigen Gewitter in den Bergen?  Während meiner Wanderung vom Chiemsee zum Königssee gab es eindrucksvolle Landschaftsbilder zu sehen. Die teile ich gern und freue mich, wenn der eine oder andere - am liebsten Menschen, die wie ich den Tiefgang in Beziehungen mögen - sich mit auf den Weg machen möchte.

 

Ich liebe die Berge egal zu welcher Jahreszeit.

Ich möchte und werde nur noch das tun, was mir Spaß macht und mir gut tut. Und dabei meiner Berufung folgen, die ja auch mein Beruf ist. Auch für unsere Firma haben wir herausgearbeitet, mit welchen Menschen wir zusammen arbeiten wollen:

http://www.cqs.de/seiten.nsf/wys/UnserperfekterKunde/9H1WA3

In dieser schnelllebigen Zeit haben viele Menschen schon den Bezug zu sich selbst verloren. Wie sollen dann Beziehungen gelebt werden? Wer mag, kann gerne in den nächsten Jahren ein Stück des Weges mit mir gehen und etwas für sich und seine Gesundheit tun. Wir erlernen den  Einklang zwischen Körper, Geist und Seele. Wie kommen Sie in Einklang mit sich selbst?

Wie kommen Sie zu Ihren Herzensangelegenheiten?

Was macht Sie aus?

Was macht Sie aus?

Wie kommen Sie zu Ihrer Authentizität? Wie kommen Sie dazu, dass Sie erkennen, dass das, was Sie tun auch gut und genug ist? Wie kommen Sie zu Ihren eigenen Stärken? Wie helfen Sie Ihren Mitarbeitern das auch für sich zu erreichen und so ihrem Team, ihrer Organisation zu Werten zu verhelfen, die das Leben und die Arbeit zum Genuss werden lassen. Zum Lebens- und erlebenswert.